Birthday Special #3: Geschenke spontan verpacken mit Alltagsmaterialien

18:26:00 Zimt Zebra 2 Comments


Nachdem es in den letzen beiden Mittwochs-Post um Themen für den Gastgeber oder auch das Geburtstagskind ging, gibt es heute eine DIY-Idee für die eingeladenen Gäste. 

Vielleicht kennt ihr folgendes Problem mit den Geschenken genausogut wie ich: 
Mühsam hat man sich eine Geschenkidee überlegt und diese eingekauft, fällt einem kurz vor der Fahrt zur Party ein, dass die Geschenke noch verpackt werden müssen. Dumm nur, wenn man kein Geschenkpapier im Haus hat. 
Da hat man tagelang nach dem perfekten Geschenk gesucht, aber wie das Ganze verpackt werden soll hat man natürlich vergessen... 
Eines ist klar: Ist die Verpackung schlecht, wertet es das tollste Geschenk ab!
Heute bekommt ihr von mir drei Ideen zum Verpacken mit Dingen, welche ihr garantiert zu Hause habt.

Packpapier   -   Alufolie   -   Zeitungspapier



Als Beispielsgeschenke habe ich die Klassiker ausgewählt: 
Das Buch, eine Schachtel irgendwas, die Krawatte!


Mit der Alufolie und dem Packpapier wurden Buch und Schachtel im klassischen Sinne eingeschlagen. Ich habe mich bemüht, die Alufolie nicht zu sehr zu zerknittern.
Aus dem Zeitungspapier habe ich eine Tüte gefaltet. Eine der vielen Anleitungen findet ihr hier.

Da das natürlich noch ziemlich langweilig ist, geht es dann an die Dekoration der Alltagsverpackungen...


Wie ihr seht, kann man mit einfachen Materialien die Verpackungen spektakulär aufwerten. Ich habe Klebepunkte, Waschi-Tape und ein Tortendeckchen verwendet.


Idee 1: Zeitungs-Krawatte
Männer mit Krawatte lesen bestimmt immer gerne Zeitung. 
Deshalb faltet eine Tüte aus einem textlastigem Zeitungsartikel.
Um das Zeitungspapier aufzuwerten, habe ich die Öffnung mit einem Tortenpapier verdeckt. Zwei Löcher ermöglichen es, ein Band hindurchzuziehen. Um das recht farblose Ensemble aufzuwerten, habe ich einen kleinen Efeuzweig in die Schleife hineingeschoben. Um farblich beim Thema zu bleiben, ist der Geburtstagsgruß natürlich auch schwarz-weiss (hier mit dem Label-Maker von Dymo).


Idee 2: Papierseiten in Packpapier
Diese Verpackung ist quasi selbsterklärend. Einfach das Präsent in das Posier einschlagen.
Ein schönes und herzliches Detail sind die Geburtstagskerzen aus Waschi-Tape.


Idee 3: Ein Paket direkt aus dem Weltraum
Ich verbinde Albfolie ausserhalb der Küche immer mit Raumfahrt, Astronauten und Aliens. 
Deshalb habe ich auch die Verpackung nach diesem Motto gestaltet. 
Als Planeten dienen mir kleine Klebeetiketten aus dem Bürobedarf, 
welche ich farbig gestaltet habe. 
Es entsteht die Illusion von Planeten im Weltall. 
Wenn da mal kein Teleskop verpackt ist.

Musstet ihr auch schonmal eine Geschenkverpackung improvisieren?

Inga,


You Might Also Like

Kommentare:

  1. Hallo Inga!

    Die drei Verpackungen finden wir super schön und freuen uns, dass du unser DYMO für die Beschriftung verwenden hast :)

    Eine schöne Woche wünscht das DYMO Team!

    Mit freundlichen Grüßen,

    DS
    DYMOSupport

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Inga!

    Die drei Verpackungen finden wir super schön und freuen uns, dass du unser DYMO für die Beschriftung verwenden hast :)

    Eine schöne Woche wünscht das DYMO Team!

    Mit freundlichen Grüßen,

    DS
    DYMOSupport

    AntwortenLöschen