Donnerstag, 24. Dezember 2015

Fröhliche Weihnachten und Mail Art (Post Update 4)


Liebe ZimtZebra- Leser,
ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest mit Familie und Freunden. 
Vielen Dank an alle treuen Leser und Leserinnen in meinem ersten Blogger- Jahr und natürlich auch allen, die hin und wieder mal neugierig vorbeischauen.

ZimtZebra macht eine kleine Weihnachtspause und meldet sich dann erholt im neuen Jahr zurück. Es gibt eine kleine Überraschung und dann ist auch bald der erste Blog-Geburtstag...


Milchtüten- Druck für die Mail Art Aktion im Advent


Wenn ich im Urlaub bin, schreibe ich immer ein paar Karten an die Lieben zu Hause. 
Allerdings habe ich noch nie 24 Postkarten gestaltet und geschrieben... schnell wurde mir nach den ersten Milchtüten-Druckversuchen klar: 
Das wird Arbeit!

Sonntag, 20. Dezember 2015

Mail Art im Advent (Post Update 3)





Katzen - Katzen - Katzen...

Die Flut an Katzen- Postkarten nimmt kein Ende (zum Glück) und der Postbote wundert sich schon!



Wie auch an den letzten beiden Wochenenden möchte ich euch heute die wundervollen Postkarten zeigen, welche mich in den letzten Tagen erreichten.

Diese Woche vielen Dank an:


Angelika 
Claudia 
Silke
Carolin 
Elke 




Für alle, die sich über diesen Post wundern:
Diese Mail Art Aktion im Advent wurde von Tabea (mehr Infos hier...)  initiiert. Wir Teilnehmer stehen vor der Aufgabe, eine Postkarte mit einem Milchtütendruck zu gestalten. Gedruckt werden sollen Motive rund um die Katze.





So langsam wird es auch für mich höchste Zeit, die 24 Postkarten zu drucken. Mir scheint jedoch, die Milchtüten- Drucktechnik hat es in sich... 
Übrigens vielen Dank an Elke und Karen für die Tipps unter meinem letzten Post, ich werde sie beherzigen.

Da ich am 24. Dezember mit der "Weihnachts- Katze" an der Reihe bin, werde ich auch erst an diesem Tag meinen Druck zeigen und berichten.

Außerdem habe ich für alle Weihnachts-Katzen-Empfängerinnen etwas auf meinem Blog vorbereitet, so macht eure Gedichtstrophe erst richtig Sinn... 

Bis dahin übe ich mich im Milchtütendruck,
Inga


Sonntag, 13. Dezember 2015

Mail Art im Advent (Post Update 2)



Heute gibt es mein 2. Update zu unserer Mail Art Aktion im Advent.
Mittlerweile sind 13. Karten - passend zum 13. Dezember - bei mir angekommen. 


Samstag, 5. Dezember 2015

Mail Art im Advent (Post Update 1)


In Zeiten von Internet, E-mail und SMS finde ich nur noch sehr selten liebevoll gestaltete Post in meinem Briefkasten. Darum nehme ich gerne an Mail Art Aktionen (wie bereits im Frühling) teil.


Die Mail Art Aktion im Advent wurde von Tabea (mehr Infos hier...)  initiiert. Wir Teilnehmer stehen vor der Aufgabe, eine Postkarte mit einem Milchtütendruck zu gestalten. Gedruckt werden sollen Motive Rund um die Katze.

Hier seht ihr meine bislang erhaltenen Kunstwerke:

Eva (1. Dezember), Silke (2.), Bärbel (3.) und Sylvia (5.)... nur die Stephanie vom 4. Dezember macht es spannend!



Jetzt muss ich erstmal zu Briefkasten und schauen, 
welche Karte der Briefträger heute eingeworfen hat...


Inga,


Samstag, 28. November 2015

Aromatische Ofen- und Grillanzünder für die warme Jahreszeit



Passend zu den kühleren Temperaturen zeige ich euch heute dekorative Anzündhilfen für den Ofen, den winterlichen Grill oder das Lagerfeuer. Besonders gemütlich ist es doch, mit einem warmen Getränk am Feuer zu stehen und sich zu wärmen. Da wäre es ärgerlich, das Feuer nicht in Gang zu bekommen.

Meine Anzünder bringen garantiert Feuer und dazu ein herrlich winterliches Dufterlebnis...


Samstag, 21. November 2015

Advents-Freebie: Christmas Countdown für Filofax und Mini-Adventskranz



Heute habe ich ein kleines Geschenk für euch! Passend zum nahenden Dezember - also zur Adventszeit - habe ich mit meinem Aquarellkasten ein paar Vorlagen für euch gestaltet.
Es gibt einen Adventskalender für den Filofax und Mini- Adventskränze "To-Go" für die Streichholzschachteln.


Samstag, 14. November 2015

Bird Cakes - kleine Delikatessen für die Vögel im winterlichen Garten


Bei der Frage, wann man mit der Fütterung der Vögel im Jahr beginnen soll, gehen die Meinungen grundsätzlich weit auseinander. Manche behaupten, man könne das ganze Jahr füttern. Andere sagen, sobald der erste Frost kommt, sei die Fütterung erst nötig.

Für mich ist die Herstellung von Vogelleckerlies ein festes Ritual zum nahenden Winter. Seit einigen Jahren stelle ich diese kleinen "Bird Cakes" her. Daran habe ich mindestens genausoviel Freude, wie die kleinen Vögel in meinem Garten...

Samstag, 7. November 2015

Transparente Herbstcollage aus gestanzten Blättern



Lust auf ein schnelles Herbst- DIY? 
Auf einem schönen Herbstspaziergang kann man über die Vielfalt der Blätter in wunderschönen Farbnuancen nur staunen. Umso schöner finde ich es, ein paar besonders schöne Blätter mitzunehmen, zu trocknen und weiter zu verarbeiten.


Heute zeige ich eine schnelle, dekorative Fensterbild- Idee:

Donnerstag, 5. November 2015

My Plant Shelfie



Das November-Thema der Urban Jungle Bloggers lautet "Plant Shelfie".
Das Wort "Shelfie" ist eine Mischung aus "Selfie" und dem englischen Wort "shelf", welches Regal bedeutet.

Also zeige ich euch heute ein Stilleben oder "Portrait" meines Blumen- Regals.


Dienstag, 27. Oktober 2015

Halloween Idee: Gruselige Geister Seifen



Heute stelle ich dir eine schnelle und günstige Halloween-Dekoration vor. Die"blutigen" Handwaschseifen eignen sich als Badezimmerdekoration für deine Halloween- Party. Sie können aber auch als kleine Geschenke (give-aways) verteilt oder am Tisch aufgestellt werden. 

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Das richtige Licht für meinen Schminktisch





Wer sich gerne schminkt, kennt sicher die Problematik mit dem Licht:

Es ist zu dunkel - die Lichtquelle wirft einen ungünstigen Schatten auf das Gesicht - die Lichtfarbe verfälscht die Farben der aufgetragenen Kosmetika... und im Badezimmer ist grundsätzlich das Waschbecken im Weg!

Meine Suche nach dem richtigen Licht begann mit der Entscheidung, meine Kosmetiksammlung aus dem Badezimmer auszulagern. Ich hoffte, bei der mir bekannten Fülle an Videos rund ums Thema "Schminktisch" und "Make-Up-Sammlung" ebenfalls Tipps zum Thema Licht zu erhalten. Leider wird dieses Thema gerne ausgespart.

Ich hatte mir vorgestellt, spezielle Lampen für den Schminktisch kaufen zu können. So etwas scheint es aber auch nicht wirklich zu geben...


Mittwoch, 14. Oktober 2015

Textile Fotografie - Besticktes Herbstlaub


Auf meinem letzten Spaziergang durch den herbstlichen Wald musste ich einfach ein paar besonders schön gefärbte Blätter aufsammeln und mitnehmen. Zuhause habe ich dann versucht, sie fotografisch in Szene zu setzten. Irgendetwas hat mir jedoch auf den Fotos noch gefehlt...

Daraufhin habe ich versucht, auf dem Bild ein paar textile Highlights zu setzten. Mit farblich passendem Stickgarn entstanden diese bestickten Fotografien...


Hier meine Anleitung:

Samstag, 10. Oktober 2015

Plants & Flowers for UJB: Herbstliche Hortensie trifft...



Das Thema der Urban Jungle Bloggers im Oktober lautet: Plants & Flowers...



Ich kombiniere für dieses spannende Thema eine herbstliche Hortensienblüte mit einer kleinen Sukkulente und meinen Airplants in einem geometrischem Gewächshaus. Dazu gesellt sich ein Olivenzweig aus meinem letzten Urlaub auf Kos.



Herbstliche Grüße,

Inga


Sonntag, 4. Oktober 2015

Samenbomben Teil 1 - Material, Herstellung, Tipps



Samenbomben (engl. seedbombs) sind kleine Kugeln aus Erde, Lehm/Ton und Samen. Sie werden geworfen und die enthaltenen Samen treiben dank der beigegebenen Erde aus. Die Idee entstammt dem Guerilla Gardening und war ursprünglich dazu gedacht, triste Industriegelände und karge Flächen im städtischen Bereich naturnah und tierfreundlich wiederzubeleben.

Vor ein paar Wochen habe ich in einem Post gezeigt, wie du Samen von Pflanzen sammeln und aufbewahren kannst, um sie im nächsten Jahr wieder auszusäen. 

Schau hier: Samentütchen...

Da besonders meine Stauden immer sehr viele Samen produzieren, möchte ich heute eine andere sinnvolle Verwendungsidee vorstellen: Samenbomben herstellen!

Ich plane die Anleitung in zwei Blogposts aufzuteilen. Heute im Teil 1 beschäftige ich mich mit dem Herstellen von Samenbomben. In Teil 2 möchte ich Ideen vorstellen, um die Samenbomben als Geschenk oder Giveaway (z.B. bei Hochzeiten) zu dekorieren.

Teil 1: Die Produktion

Du benötigst: 

Ton (Lehm) ✿ Blumenerde (Anzuchterde) ✿ Blumensamen ✿ Schüssel ✿ 

Wasser und evtl. Handschuhe


Hier ist meine Ausbeute aus dem Garten. Ich habe die Samen vor ein paar Tagen gesammelt und im Gartenhaus trocknen lassen. Außerdem können so die kleinen Ohrenkneifer und Spinnen noch flüchten...


Ich vermische 1 Teil Erde mit 1 Teil Ton und streue meine Samen hinein. Danach wird alles verknetet. Dazu muss eventuell ein wenig Wasser hinzugegeben werden.

Mein 1. Tipp: Damit die Samenbomben einen natürlichen Look bekommen, streue ich auch die Samenkapseln mit in der "Teig". Das spart übrigens auch viel Vorbereitungszeit, denn Samen und Kapseln zu trennen und zu sieben/sortieren ist viel Arbeit!


Hier siehst du meinen Samenbomben - "Teig". Nun muss ich die Mischung in gleiche Teile portionieren und in meinen Händen zu Kugeln rollen.

Mein 2. Tipp: Hier habe ich für diese Samenbomben weißen Ton verwendet. Im weiteren Verlauf werde ich auch noch andere Tonarten in roten und braunen Nuancen verarbeiten. Wenn man zum Beispiel verschiedene Samenmischungen vorbereitet (später mehr dazu...), können die Samenbomben später anhand ihrer Farbe auseinander gehalten werden.


Aus meiner kleinen Teigware sind drei Samenbomben entstanden. 



Mein 3. Tipp: Um die Samenbombe noch dekorativer zu machen, habe ich mir überlegt, diese zu panieren. Dafür boten sich die übriggebliebene Rasensamen perfekt an. 



Diese Samenbomben dürfen nun an einem warmen Plätzchen trocknen und aushärten. Ich hoffe, die verschiedenen Tonarten kommen dann farblich auch noch mehr zur Geltung.

Im 2. Teil geht es dann um die perfekte Präsentation der selbstgemachten Samenbomben als Geschenk. Außerdem stelle - passend zum jeweiligen Anlass - ein paar Samenmischungen vor.


Inga


Sonntag, 20. September 2015

KunstPflanze - Plant and Art

Die Urban Jungle Bloggers haben für den September eine neue Aufgabe gestellt:



Ich kombiniere meine Lieblingspflanzen mit einem im letzten Herbst entstandenen Gemälde...





Inga,


Montag, 7. September 2015

Herbst vor der Haustür

Unglaublich, wie schnell die Zeit verfliegt. Umso wichtiger empfinde ich es, die Jahreszeiten intensiv wahrzunehmen. Das gelingt mir am besten in und mit der Natur...



Trotz der Sonnenstahlen am zurückliegenden Wochenende bekommt man schon eine Idee vom Herbst. Die Spinnen sind fleißig dabei, ihre zu Netze weben und so langsam verfärben sich die ersten Blätter in herbstlichen Farbtönen.

Also- höchste Zeit ein paar Blumentöpfe herbstlich zu bepflanzen! Wie wär's vor der Haustür... erinnert ihr euch an meine Frühlingsdeko?

Den Frühlings- Post mit der Anleitung für die Blumentöpfe am Stiel findet ihr hier noch einmal...



So siehts jetzt aus... aber ein kleiner Vogel fand die Blumentöpfe so toll, dass er ein Nest hineingebaut hatte!
Wer sich so viel Mühe gibt, der darf auch den Sommer über in Ruhe in seinem Nest bleiben...


Jetzt habe ich viele der verblühten oder gestorbenen Pflanzen gegen Heidekraut, Silberblatt, Buxbaum und Co. ausgetauscht. Es gab auch schon Kastanien!

Die Blumenzwiebeln vom Frühling habe ich in den Töpfen gelassen, dann wächst im Frühjahr eine kleine Überraschung!


Ist bei euch auch schon der Herbst eingezogen?

Inga,

Sonntag, 30. August 2015

Samentütchen DIY - für eine gratis Blütenpracht im nächsten Frühjahr




Ich kann an keiner schönen Pflanze vorbeigehen, ohne ein paar Samen von ihr zu pflücken. Leider sehen die kleinen Samenkörner alle sehr ähnlich aus. Wenn ich die Körnchen dann nicht direkt beschriftet eintüte, verliere ich schnell auch den Überblick, welcher Samen nun von welcher Pflanze stammt... 

Würde man die Samen jedes Jahr sammeln und auch in fremden Gärten nach Samenkapseln Ausschau halten, ist dies ein Möglichkeit, einen Garten -quasi ohne Geld auszugeben- anzulegen. Viele ein- und mehrjährige Pflanzen bilden Samen aus. Diese müssen nur rechtzeitig im Frühjahr eingesät werden und mit ein wenig Geduld wächst dann eine neue Pflanze heran.
Dazu archiviere ich die gesammelten Samen und beschrifte sie fachgerecht. 
Für mich sind folgende Infos von Bedeutung, um später die Pflanze gezielt in mein Beet einzusetzen: Blütenfarbe, Zeit der Blüte, Höhe der Pflanze. 
Diese wenigen Informationen kann ich relativ einfach direkt beim Sammeln der Samen an der Pflanze ablesen - ohne ein professioneller Gärtner zu sein. 



Da jetzt im August und September eine gute Zeit für das Sammeln der Samenkörner ist, zeige ich dir heute ein einfache und dekorative Möglichkeit, diese zu archivieren und vielleicht sogar an andere Gartenliebhaber weiter zu verschenken oder zu tauschen.... 

Die meisten Sachen für ein selbstgemachtes Samentütchen hast du sicher in deinem Haushalt.




Ich verwende dazu Butterbrot -Tüten oder Kaffeefilter. 

Dekoriert wird natürlich mit selbstgemachten Etiketten. Ich habe für dich schon eine Beispiel- Vorlage gestaltet.

Wenn dir mein Etikett gefällt, darfst du dir meine Vorlage kostenlos herunterladen und ausdrucken. 
Natürlich kannst du auch ganz eigene Etiketten gestalten.



Zum dekorativen Verschenken verwende ich noch Schleifenband und Tortendeckchen.



Ich habe die Kopien dann zurecht geschnitten und auf die Tüten geklebt. 


Danach habe ich im Garten fleißig meine Samen gesammelt...


Diese Stauden- Samen habe ich in meinem Garten gefunden...







Am Besten wird das bei trockenem Wetter erledigt. Ansonsten empfehle ich, die Samen ein paar Tage trocknen zu lassen, bevor sie in Tütchen verpackt werden. 





Folgende Beschriftung ist für mein Archiv am Besten geeignet:

Pflanzenname:
________________

Blütenfarbe:
weiss - gelb - rot - pink - blau

Blütezeit:
Frühling - Sommer - Herbst

Pflanzengröße:
S - M - L - XL (= Kleidergrößen)

Datum der Ernte:
____________





Die Variante mit dem Kaffeefilter habe ich mit einem Tortendeckchen aufgepeppt.  Ein wenig gefaltet macht dieses Samentütchen mit einem runden Etikett einen ganz guten Eindruck zum Tauschen oder Verschenken.



Also, ab in den Garten und viel Spaß beim Sammeln,

Inga