Mittwoch, 29. April 2015

Birthday Special #4: Beschreibbare Tischdekoration


Finale! 
Was für ein Monat... so voller Geburtstagsideen...
Heute ist es nun soweit, die Geschenke sind schön verpackt (BS #3), die Einladungen längst verschickt (BS #2) und für Geburtstags-Notfälle ist ein Hosentaschengeschenk (BS #1) stets dabei. Die Gäste können nun also kommen... es fehlt nur noch ein Geburtstagstisch!

Wie gut, dass ich heute für euch eine Idee zum Dekorieren eines Geburtstagstisches vorbereitet habe. Dazu gibt es diesmal nicht nur Fotos, sondern auch ein kleines Video mit einer "Table-Tour".



Die Grundlage meiner Tischgestaltung bildet eine Rolle Tafelfolie (z.B. Hema). Um die schwarze Folie ein wenig aufzulockern, habe ich Tortendeckchen (z.B. DM) in verschiedenen Durchmessern ausgelegt. Das Besondere ist, dass man zum Beispiel für ein Buffet oder verschiedene Leckereien die Tafelfolie mit Kreide beschriften kann. So werden die Gäste über die raffinierten Köstlichkeiten informiert. Man könnte auch die Sitzordnung am Tisch regeln oder auf die Geschenke-Ecke hinweisen.

Auf meinem Tisch finden sich zudem ein paar Geburtstagskerzen und Blümchen aus dem Garten. Die Gläser (z.B. IKEA) sind mit schönen Trinkhalmen zum Anstoßen vorbereitet, ein paar Leckereien finden sich in Form von Muffins und Cup-Cakes (bei mir gibts die genähte Variante).

Übrigens, über dem Tisch schweben jede Menge wagenförmige und fluffige Papierbällchen:


Hier noch ein paar Details vom Tisch...




Eine Anleitung für diese süßen Windlichter aus Gips gibt es hier...

Und wie dekoriert ihr einen Geburtstagstisch?

Inga

Samstag, 25. April 2015

Ein shabby schöner Blumenstuhl

Nehmt doch Platz...

Vor ein paar Tagen fand ich endlich den passenden Stuhl für diese schon lange geplante Gartendekoration...



So kann ein Blumenstuhl entstehen...


1. Finde den passenden Stuhl (Sperrmüll, Flohmarkt,...)

2. Zeichne ein Loch für die Bepflanzung ein.

3. Bohre Löcher in die Ecken der angezeichneten Fläche.

4. Säge das Loch mit einer Stichsäge aus.

5. Säge die Kanten nach, bis die Öffnung "perfekt" ist.

6. Schleife alle Sägekanten sowie die Oberflächen für das spätere Lackieren an.


7. Male den Stuhl in einem ersten Farbton an.

8. Gib dem Stuhl einen zweiten Anstrich in einer weiteren Farbe.

(Ich habe für mein Projekt Wandfarben verwendet. Sie haben genug Volumen/Masse, um sie später grob abschleifen zu können (Shabby-Look). Wenn man normale Lackfarben abschleift, legt man viel zu schnell das Holz wieder frei, da die Farbschichten sehr dünn sind. Ausserdem hoffe ich, dass sich im Laufe der Zeit eine grüne Patina bildet. Dafür wäre die Oberfläche einer Lackfarbe zu glatt.)

9. Jetzt schleife die obere Farbschicht teilweise wieder ab. Mit besonders grobem Schleifpapier (ca. 60er Körnung) entstehen zusätzlich dekorative Kratzer.

10. Schraube oder tackere ein Pflanzvlies locker auf die Sitzfläche.

11. Nun darf bepflanzt werden...



Habt ihr auch alte Möbelstücke im Garten?

Inga

Mittwoch, 22. April 2015

Birthday Special #3: Geschenke spontan verpacken mit Alltagsmaterialien


Nachdem es in den letzen beiden Mittwochs-Post um Themen für den Gastgeber oder auch das Geburtstagskind ging, gibt es heute eine DIY-Idee für die eingeladenen Gäste. 

Vielleicht kennt ihr folgendes Problem mit den Geschenken genausogut wie ich: 
Mühsam hat man sich eine Geschenkidee überlegt und diese eingekauft, fällt einem kurz vor der Fahrt zur Party ein, dass die Geschenke noch verpackt werden müssen. Dumm nur, wenn man kein Geschenkpapier im Haus hat. 
Da hat man tagelang nach dem perfekten Geschenk gesucht, aber wie das Ganze verpackt werden soll hat man natürlich vergessen... 
Eines ist klar: Ist die Verpackung schlecht, wertet es das tollste Geschenk ab!
Heute bekommt ihr von mir drei Ideen zum Verpacken mit Dingen, welche ihr garantiert zu Hause habt.

Packpapier   -   Alufolie   -   Zeitungspapier



Als Beispielsgeschenke habe ich die Klassiker ausgewählt: 
Das Buch, eine Schachtel irgendwas, die Krawatte!


Mit der Alufolie und dem Packpapier wurden Buch und Schachtel im klassischen Sinne eingeschlagen. Ich habe mich bemüht, die Alufolie nicht zu sehr zu zerknittern.
Aus dem Zeitungspapier habe ich eine Tüte gefaltet. Eine der vielen Anleitungen findet ihr hier.

Da das natürlich noch ziemlich langweilig ist, geht es dann an die Dekoration der Alltagsverpackungen...


Wie ihr seht, kann man mit einfachen Materialien die Verpackungen spektakulär aufwerten. Ich habe Klebepunkte, Waschi-Tape und ein Tortendeckchen verwendet.


Idee 1: Zeitungs-Krawatte
Männer mit Krawatte lesen bestimmt immer gerne Zeitung. 
Deshalb faltet eine Tüte aus einem textlastigem Zeitungsartikel.
Um das Zeitungspapier aufzuwerten, habe ich die Öffnung mit einem Tortenpapier verdeckt. Zwei Löcher ermöglichen es, ein Band hindurchzuziehen. Um das recht farblose Ensemble aufzuwerten, habe ich einen kleinen Efeuzweig in die Schleife hineingeschoben. Um farblich beim Thema zu bleiben, ist der Geburtstagsgruß natürlich auch schwarz-weiss (hier mit dem Label-Maker von Dymo).


Idee 2: Papierseiten in Packpapier
Diese Verpackung ist quasi selbsterklärend. Einfach das Präsent in das Posier einschlagen.
Ein schönes und herzliches Detail sind die Geburtstagskerzen aus Waschi-Tape.


Idee 3: Ein Paket direkt aus dem Weltraum
Ich verbinde Albfolie ausserhalb der Küche immer mit Raumfahrt, Astronauten und Aliens. 
Deshalb habe ich auch die Verpackung nach diesem Motto gestaltet. 
Als Planeten dienen mir kleine Klebeetiketten aus dem Bürobedarf, 
welche ich farbig gestaltet habe. 
Es entsteht die Illusion von Planeten im Weltall. 
Wenn da mal kein Teleskop verpackt ist.

Musstet ihr auch schonmal eine Geschenkverpackung improvisieren?

Inga,


Samstag, 18. April 2015

Diamanten aus Gips gießen


Diese schöne Anleitung habe ich auf dem Blog von SoulMade gefunden und natürlich gleich selbst ausprobiert. Die Vorlagen gibts dort als Download (Dankeschön!). Ich habe ein wenig mit den Druckereinstellungen herumgespielt und so die Größe verändert, sodass ich zwei verschiedene Diamanten gipsen kann.  Mein Tipp: Laminiert die Vorlagen, damit sie wasserfest sind.

Nach ein paar Tagen der Trocknung kann der Diamant in Form geschliffen werden. Ich habe die beiden anschließend mit Acrylfarben bemalt.



Jetzt dürfen sie als Briefbeschwerer, als Dekorationsobjekt, ...
verwendet werden.

Ach ja, ich freu mich im Sommer schon auf die Version aus Beton...
Inga,


Mittwoch, 15. April 2015

Birthday Special #2 Einladungskarten gestalten


Ihr erinnert euch sicher an meinen Post vom letzten Mittwoch? Wie angekündigt gibt es den gesamten April hindurch an diesem Tag je eine Geburtstags-Idee. Dazu gehört natürlich auch ein Vorschlag für Einladungen. Eine Klappkarte kennt ja jeder, deshalb gibt es von mir zwei ganz andere Ideen, die je nach Anlass der Feier angepasst und individualisiert werden können. 
Und da dieser Post ja ein Geburtstags-Special ist, habe ich die Vorlagen für die Eis am Stiel Varianten zum kostenlosen download für euch bereitgestellt.


Vorschlag 1: 
Eine Einladung am Schnürchen
Schneide verschieden breite Papiersteifen zu. Suche ein passendes Band aus.
Schreibe deinen Einladungstext vor, damit die Wörter später auf den
zusammengeklebten Papierstreifen verteilt werden können.

Die Fähnchen können nach der Beschriftung ganz unterschiedlich abgeschnitten werden.


Über so eine individuelle Einladung freut sich bestimmt jeder deiner Gäste, wenn er diese gespannt aus dem Briefumschlag zieht.


Vorschlag 2: 
Einladungs-Eis am Stiel

Wenn du ein Sommerkind bist, ist eine Geburtstagsfeier ohne ein kühles Eis bestimmt nicht denkbar. Um deine Freunde zu einer erfrischenden Zusammenkunft im strahlenden Sonnenschein einzuladen, habe ich auch eine passende Idee...

Die Eis am Stiel Vorlagen kannst du hier herunterladen.

Um den Eisstiel beidseitig zu bekleben, müssen alle Vorlagen zweimal ausgeschnitten werden.

Die Farben deines Eises können je nach Geschmacksrichtung ausgewählt werden.
Überlege dir leckere Kombinationen...wie wärs mit ...Strawberry Vanilla ...mmmh!


Wenn alle Teile zusammengeklebt sind, kann das Eis an seinem Stiel mit Klammern fixiert werden.
So hält alles optimal und verbindet sich.

Und für Gäste, die lieber Schoko-Eis mögen, gibts auch eine Einladung...

 Diese Variation entstehen, indem man die extra ausgeschnitttenen
dunklen Schokostreifen auf beide Eishälften verteilt...



Und nun kann die Geburtstagsparty beginnen...

Plant ihr auch schon euer nächstes Fest?

Inga


Samstag, 11. April 2015

Frühling vor der Haustür - Blumentopf am Stiel

Lange Zeit fand ich den Eingangsbereich unseres Haus zu kühl und unpersönlich. Diese Seite vom Haus ist überwiegend im Schatten und deshalb ist das Anlegen eines Beetes eher schwierig. Außerdem finde ich es gut, auch mal flexibel zu sein und schnell umdekorieren oder etwas wegstellen zu können. Deshalb kam ich auf die folgende Lösung:
Ich habe zwei Zinktöpfe gekauft. In den Boden habe ich ein paar Löcher gebohrt. Eines mittig für eine Schraube - weitere habe ich verteilt,  damit das überschüssige Regenwasser herauslaufen kann (ohja, im Norden muss man immer mit viel Regen rechnen!). Die Töpfe habe ich im Anschluss an zwei runde Holzstäbe in der Länge von ca. 1 Meter geschraubt (Baummarkt, optional einen Besenstiel verwenden). Damit der Topf gut am Holzstiel hält ohne zu wackeln, empfehle ich eine große Unterlegscheibe zwischen Schraubenkopf und Zinktopf zu legen. Um den Topf ein bisschen verspielter erscheinen zu lassen, habe ich passend zum Frühling ein paar bunte Bänder mit einer Heftzwecke an das Holz gehängt. Die Holzstiele werden übrigens fest in den Boden versenkt.

Nun kann der Topf je nach Jahreszeit passend bepflanzt werden. Ich habe Osterglöckchen, Hornveilchen, Primel, Nelke kombiniert mit den Mini-Weihnachtsbäumen aus meiner vergangenen Weihnachtsdeko. Dazu lockern ein paar frische Zweige mit flauschigen Weidenkätzchen das Blumen-Quartett auf.


Inga,

Mittwoch, 8. April 2015

Birthday Special #1: Eine spontanes Geschenk für jede Hosentasche

Für mich ist der April der Lieblingsmonat. Das Wetter ist launisch und wechselhaft, die Blumen und Bäume jedoch sind voller Knospen und versprechen schon mildere Tage. Die im Aprilgeborenen tragen natürlich mein Lieblings- Sternzeichen, den Widder, der sich manchmal genauso verhält wie das Wetter. Und schon in der Grundschule war der April (neben dem Juli) der Monat mit den meisten Geburtstagskindern. Deshalb gibt es den gesamten Monat April hindurch jede Woche ein Geburtstags-Special bei mir. Ich werde Geschenk-, Deko- und Geburtstags-DIY-Ideen zeigen und vorstellen. Das freut nicht nur die Aprilkinder, sondern auch alle späteren Geburtstagskinder unter euch.

Das Geburtstags-Special #1 startet mit einem ganz ganz kleinen Präsent. Es passt in jede Hosentasche und kann auch mal spontan verschenkt werden. Trotz der Minitaturgröße würde ich mich über diese liebevoll gestaltete Streichholzschachtel sehr freuen, denn sie kann individuell und sehr persönlich befüllt werden. 

Ich habe drei Versionen vorbereitet, mit ein wenig Fantasie gibt es jedoch noch viele weitere Möglichkeiten... 
Was alle Schachteln vereint, ist die Kerzenhalterung für die Geburtstagskerze. Denn zu einem Geburtstag gehört natürlich ein flackerndes Lichtlein und ein Wunsch, wenn man die Kerze auspustet.

Diese Materialien und Werkzeuge habe ich bei der Herstellung verwendet...

Streichholzschachtel, Geburtstagskerze, farbige Papiere, dekorative Schleifenbänder, Kleinkram zum Befüllen (z. B. Konfetti, Buchstabenperlen, Muscheln oder andere Erinnerungsstücke,...)

Nietenzange/Crop-a-Dile und farbige Schmuckösen (Kerzenhalterung), Schere, Kleber und Stifte



Drei Versionen der Mini-Geburtstagsschachtel sind für euch entstanden:


Schachtel Nr.1:
Wer öfter mal Geburtstage vergisst, ist mit dieser Schachtel grundsätzlich perfekt vorbereitet!
-ein persönlicher Geburtstagsgruß- ein bisschen Konfetti für die Stimmung - die Geburtstagskerze


 Schachtel Nr. 2:
Ein Geburtstagstraum in Pink und Rosé erfreut die Allerliebste, wenn man(n) daran gedacht hat.
-ganz viele Herzen - Happy Birthday zum puzzeln - ein romantisches Candlelight


 Schachtel Nr. 3:
Mit dieser Schachtel können sowohl Erinnerungen als auch kommende Urlaubsträume verschenkt werden.
- eine Landkarte für Weltenbummler - Traumstrandsand und Perlenmuschel - ein Notfalllicht


Ich bin sicher, mit einer persönlich gestalteten Mini-Geburtstagsschachtel könnt auch ihr einem besonderen Menschen eine große Freude machen. Ich hoffe, meine Ideen haben eure Kreativität geweckt... und vielleicht hab ihr jetzt Lust aufs Verschenken bekommen. 

Schreibt mir doch mal eure Geschenkideen in der Schachtel, ich bin gespannt...

Inga,


Sonntag, 5. April 2015

Falscher Hase #2

Frohe Ostern ; ) 

Samstag, 4. April 2015

Falscher Hase #1

Warten auf den Osterhasen...


Mittwoch, 1. April 2015

Gegipster Hase auf Holz und Glas



Viele von euch kennen bestimmt die kleinen Hasenköpfe aus Gips schon. Da ich diese mit meinen Schülern vor den Osterferien basteln wollte und einen Beispielhasen brauchte, hab ich schnell noch ein paar Fotos während der Entstehung gemacht. 


Hier ist die Anleitung für euch:
1. Material: 
Gipsbinden (Apotheke oder Bastelbedarf), Styroporei, lange Nägel, Pappe und eine Wasserschüssel.
Zeichne Hasenohren auf dicke Pappe. Verlängere die Ohren um ca. 1cm, um sie später in dem Ei zu versenken. Schneide die Hasenohren aus.

2. Vorbereitung:
Stecke den Nagel durch den Kopf mit der spitzen Seite voran.
Steche kleine Schlitze in das Styropor und schiebe die Pappohren hinein, bis diese fest sitzen.

3. Gipsen:
Schneide ein paar Gipslagen zu. Variiere die Größe der Abschnitte (schmal für die Ohren, quadratisch für den Kopf).
Decke den Arbeitstisch ab. Lege einen alten Lappen zum Abwischen bereit.
Tauche jeweils ein Stück Gipsbinde in das Wasser und lege sie auf das Styropor. Verreibe die Gipsschicht bis die Lage glatt ist. Arbeite so weiter, bis der Hasenkopf komplett eingegipst ist. 

Tipps & Tricks: Wenn dein Hase jetzt Schlappohren hat, fixiere sie ein paar Minuten in der gewünschten Haltung. Der Gips ist schnell abgebunden und das Hasenohr dann stabil.
Für einen rustikalen Look kannst du ein paar Gipsbinden ohne gründliches Verstreichen anlegen.

4.Trocknen und Dekorieren:
Wie schon gesagt ist der Gips nach ein paar Minuten abgebunden und der Hase fest. Trotzdem muss das ganze über Nacht noch durchtrocknen. Dann darf dekoriert werden. Ich habe den Nagel verwendet, damit man flexibel dekorieren kann. Meine Haseköpfe stecken beispielsweise klassisch auf einem Stück Holz, oder auf eine Glasflasche, oder im Mooskranz, ....

Ach ja, meine Schüler wollten die Hasenköpfe unbedingt noch hasenfarben anmalen... (Kinder!).
Ich habe meinen Hasen nur ganz dezent ein paar verträumte Augen aufgezeichnet (siehe oben). Das darf aber natürlich jeder entscheiden wie er möchte.




Habt ihr noch mehr Ideen für die Gipshasen? Schreibt sie mir,

Inga